Werbung

 

Linktipp

Narbe

Behandlungsmethoden

Zur Behandlung von Altersflecken werden von zahlreichen Stellen und Anbietern (Fachärzte, Fachkliniken, Kosmetiker, Heilpraktiker) verschiedene Behandlungsangebote gemacht, von denen einige zumindest nicht ohne Risiko sind. Eine gründliche Beratung beim Facharzt Ihres Vertrauens sollte also vor der Entscheidung pro oder contra der jeweiligen Behandlungsmethode immer erfolgen!

Wir haben Ihnen im Folgenden die bekanntesten Behandlungsmethoden gegen Altersflecken (Peeling, Laser, Cremes, Kryotherapie und Kristallbehandlung) erklärt. Als Standard-Behandlungsmethoden zur Entfernung von Altersflecken konnten sich die Laserbehandlung und verschiedene Arten von Peelings der obersten Hautschichten etablieren.

 

Peeling

Werden Altersflecken mit einem Peeling behandelt, wird zwischen mechanischen Peelings und chemischen Peelings unterschieden. Bei mechanischen Peelings kommen Salze, harte Bürsten, Mikrofasertücher, Tonerde, Sand oder zermahlene Fruchtkerne als Peeling-Material zum Einsatz. Chemische Peeling-Mittel sind in erster Linie Fruchtsäuren, Vitamin-A-Säuren und Lipo-Hydroxy-Säuren. In beiden Fällen wird das Gewebe der Altersflecken durch das Peeling entfernt, was zur Neubildung der Haut anregt. Die sich neu bildende Haut ist dann meist heller als vor dem Peeling, was insgesamt zu einem besseren Hautbild führt und das Problem der Altersflecken geringer werden lässt.

 

Peeling-Behandlung

Peeling-Behandlung

 

Laserbehandlung

Die wohl effizienteste Methode zur dauerhaften Entfernung von Altersflecken ist allerdings die Laserbehandlung. Das Funktionsprinzip beruht auf der so genannten selektiven Photothermolyse, dabei wird mit Hilfe eines präzise ausgerichteten Laserstrahles nur das Gewebe der Altersflecken durch die Hitzeeinwirkung zerstört. Das umliegende oder tieferliegende Gewebe wird so geschont und ist nicht von der Laserbehandlung betroffen.

 

Laser gegen Altersflecken

Laserbehandlung bei Altersflecken

 

Zum Einsatz kommen sowohl CO2-Laser als auch moderne Geräte mit fraktioniertem Laserstrahl. Altersflecken die durch Laser behandelt werden, können mit dieser Methode so gut wie ohne Narben ausgebleicht werden, aufpassen muss der behandelnde Arzt allerdings dass bösartige braune Hautflecken nicht mittels Laser bestrahlt/behandelt werden dürfen! Eine Laserbehandlung von Altersflecken sollte also nur nach einer entsprechend eingehenden Untersuchung der betroffenen Hautstellen durch einen entsprechend ausgebildeten Spezialisten erfolgen!

 

Cremes

Die Behandlung von Altersflecken kann zusätzlich auch mit Hilfe von depigmentierenden Bleichcremes und hautaufhellenden Cremes erfolgen. Der Anwender muss hier nur Maß halten und sollte zur Vermeidung von unerwünschten Nebenwirkungen eine Überdosierung oder zu häufige Anwendung der Cremes vermeiden. Wirksame Cremes enthalten meist die Vitamine C und A und eine Anzahl von pflanzlichen Säuren in Kombination mit einem verstärkten Schutz vor ultravioletter Strahlung. Ihre volle Wirkung entfalten bleichende Cremes allerdings nur bei eher oberflächlichen und hellen Altersflecken. Sehr häufig ist ihr Einsatz auch im Rahmen der Nachbehandlung von Hautpartien, die vorher mit Laser oder Peelings behandelt wurden. Diese Kombinationsbehandlung hat sich in der Praxis als äußerst wirksam herausgestellt.

 

Creme gegen Altersflecken

Creme bei Altersflecken

 

Kryotherapie / Kältebehandlung

Wirksam bei der Behandlung von Altersflecken, allerdings nicht ohne Risiko für den Patienten oder die Patientin, ist das Vereisen der betroffenen Hautstellen im Rahmen einer so genannten Kryotherapie. Bei dieser Kältebehandlung kommt meist flüssiger Stickstoff zum Einsatz, mit dem die Altersflecken mit einer Temperatur von etwa -40 Grad Celcius behandelt werden. Das vereiste Gewebe stirbt bei der Therapie ab und kann entfernt werden bzw. schuppt sich innerhalb der nächsten 1 bis 2 Wochen selbstständig rückstandlos ab.

Der große Nachteil der Kryotherapie ist ihre mangelnde Präzision. Selbst bei sorgfältigstem Vorgehen durch den behandelnden Arzt kann auch Gewebe außerhalb der Altersflecken durch den flüssigen Stickstoff in Mitleidenschaft gezogen werden, im schlimmsten Fall sogar absterben!

 

Kristallbehandlung

Die Kristallbehandlung ist eine weitere Methode um Altersflecken zu "bekämpfen". Dabei werden Kristalle wie bei einem Sandstrahl mit einem speziellen Gerät auf die Haut geschleudert. Dadurch stirbt ein Teil der alten Haut um das Altersfleck ab und die Hautzellkerne werden angeregt bzw. aktiviert. Dies führt im Anschluss wieder zu einer Neubildung von Hautgewebe an den Altersflecken, die dann meist weniger pigmentiert erscheinen als vor der Kristallbehandlung.

 

Besenreiser

Werbung